Nächster Termin

Zugführerversammlung
Fr., 31.08.18 20:00
Zeltplatzauslosung
Di., 04.09.18 20:00
Schützenfest
Fr., 14.09.18 00:00

Festprogramm 2018

RechteckInfo FRRechteckInfo SA

RechteckInfo SORechteckInfo MO

Schützenfest 2018

Schützenfest 2018

14.09.2018 - 16:00 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen


Ansprechpartner HSB:

Christian Bommers:

- Präsident

  praesident@hsb-osterath.de

 

Andreas Fucken

- Einladungen/Infos/Anfragen:
 geschaeftsfuehrer@hsb-osterath.de

 

Tim Fischer

- Berichte für die HSB Homepage:
  info@hsb-osterath.de

- Ein-/Austritt HSB:

  mitglieder@hsb-osterath.de

 

Rene Häcki

- Schatzmeister:

  kasse@hsb-osterath.de

 

Andreas Hoppe

- Regimentskommandeur

Suchen

1.historische Bataillion

Das Bataillon wird angeführt durch Bataillonskommandeur Major Heinz Groß und Adjutant Hauptmann Robert Paas!

  • Landwehr West - Die Krähen- K.-u. Jugendgruppe
  • Landwehr West - Die Krähen -
  • Wallensteiner Landsknechte I 1964
  • Wallensteiner Landsknechte II von 1991
  • 1. Osterather Rebellenzug "74"
  • 2. Osterather Rebellenzug "83"
  • 3. Osterather Rebellenzug "92"
  • 4. Osterather Rebellenzug "98"
  • Landsknechte Osterath-Dorfmitte
  • Die Königstreuen
  • Musketiere Osterath 1982
  • Boverter Landsknechte

Dieses Bataillon ist der Osterather Geschichte geschuldet und einzigartig in ihren Uniformen, da Land auf und Land ab die Schützen normalerweise die Grenadier- oder die Jägeruniform tragen. Hier wird an die historischen Ereignisse von 1642 erinnert, als im Zuge des 30jährigen Krieges (1618-1648) die Gemeinden der heutigen Stadt Meerbusch und viele weitere Orte der Region von fremden Heeren überfallen worden, die Orte zerstört und die Bewohner getötet oder in alle Winde zerstreut wurden. Am 16. Januar 1642 stürmten hessische Truppen in den Ort.
Osterath wurde geplündert  und gebrandschatzt. Auf das engste sind diese Vorkommnisse mit den persönlichen Schicksal des damaligen Osterather Pfarrers Gerhard Vynhoven (auch Vinhofen oder Venhoven) (* 14. April 1596 in Neersen; † 14. März 1674 in Düsseldorf) verbunden.


Quelle: N.Schöndeling - Meerbuscher Geschichtshefte Heft 10 - 1993